Back to Top

Futtergeber und Futterspender gesucht!

30.04.2022
Erneut wenden wir uns an unsere Spender und an alle die es werden möchten.
Wir benötigen wieder mal eure Hilfe um die alljährliche Welpenflut zu bewältigen.
Trotz der vielen Kastrationen die wir mit ihrer Hilfe bezahlen konnten werden wieder viele Welpen ausgesetzt werden.
Der Anfang ist schon gemacht und Anca Melinte hat schon einige Welpen aufgenommen die nun auch gefüttert und aufgepäppelt werden müssen.
Wir würden sie gerne unterstützen indem wir mit ihrer Hilfe das Welpenfutter bezahlen oder Welpenfutter und Welpenmilchpulver zu ihr liefern lassen.
Herzlichen Dank an die Spender:
@Ralf Schumacher,
@Tanja Hubrich
@Silvia Frohn
Bitte schaut bei Amazon in unsere Wunschliste, was zur Zeit am Dringendsten benötigt wird.
Die Fellnasen und wir Tierschützer danken schon jetzt für jeden Euro und jede Sachspende für die Fellnasen.
PayPal:This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Spendenkonto:
DE06 3825 0110 0001 6894 54
Stichwort : Futtergeber
 
       
   
 

Danke Pfotenglück Grenzenlos

1.Mai 2022

Jetzt wird es mal Zeit das wir uns ganz herzlich für die, wievielte?, Spende vom Verein Pfotenglück Grenzenlos e. V. bedanken.

Wieder einmal durften wir Hundefutter, Hundebetten, Katzenfutter und Katzenstreu abholen in Obergarzheim bei @Gaby Focke und @Thomas Focke.

Meist bringen sie es sogar nach Kall.

Schon viele Male machten sie unsere Fellnasen satt mit dem Futter das sie uns gespendet haben.

Bilder sagen mehr als tausend Worte. Danke

   

 

   Bilder sagen mehr als tausend Worte.

Danke

 

Spenden für die Ukraine

Die ersten Spenden sind eingetroffen, herzlichen Dank an: Silvia Frohn, Monika Schwahn, Michael Hammerdinger, Sandra Kirch, Volker und Kim Krämer, Heidi Fousel, Tierhilfe Angel da Relva e.V.
Hilfe für die Ukraine
Seit über 1 Woche hat sich die Lage in der Ukraine verschlimmert und die Menschen müssen fliehen. Die Grenze zur Ukraine ist nur ca. 1 Autostunde von Anca entfernt und natürlich hilft Anca mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln, um den Menschen und Tieren in der Ukraine zu helfen.
Auch wir können unseren Beitrag dazu leisten. Heute fragen wir nicht für uns, sondern für die Menschen und die Tiere in der Ukraine, die so unverschuldet in diesen Krieg geraten sind. Am dringendsten werden Lebensmittel und Benzin gebraucht.
Die Frauen und Kinder müssen fliehen und ihre Männer und Söhne zurücklassen, viele versuchen ihre Tiere mitzunehmen. Das Leid und die Angst können wir uns kaum vorstellen. Wir würden uns sehr freuen, wenn etwas Geld für die Ukraine zusammenkommt.
Gudrun Klinkhammer hat einen wunderbaren Bericht über Anca und unseren Verein geschrieben, besser hätten wir es nicht ausdrücken können:
„…die Menschen haben große Angst, sind aber auch froh und dankbar, wenn sie etwas Frisches zu essen erhalten.“
Livestimmen aus dem Grenzgebiet der Ukraine
Kall/Dorohoi. „Wir haben den Tierschutzverein ,Aktiv Tierschutz Lichtblicke‘ in Kall“, berichtet Wilhelmine Traut. Sie ist erste Vorsitzende des Kaller Vereins. Schon seit geraumer Zeit sammeln sie und die Mitglieder Spenden für ein Tierheim in Rumänien, und zwar für das Tierheim von Anca Melinte (siehe Fotos), wir sind persönlich bekannt.
Eine Stunde von der rumänisch-ukrainischen Grenze entfernt liegt das private Tierheim von Anca Melinte, in der Stadt Trusesti. Anca Melinte ist hauptberuflich Lehrerin und sie füttert die Straßenhunde in ihrem Umfeld sowie die Hunde aus schlechter Haltung. Sie kümmert sich auch um die Kastrationen, die der Kaller Tierschutzverein „Aktiv Tierschutz Lichtblicke“ bezahlt.
Anca Melinte hat eine Freundin, das ist Simona Elena. Simona Elena leitet eine Organisation, die direkt an der rumänisch-ukrainischen Grenze in der Stadt Dorohoi im Landkreis Botosani sitzt. Simona Elena war direkt zur Stelle, als die ersten Flüchtlinge eintrafen. Sie nahm die Menschen und deren Tiere in Empfang, denn viele Ukrainer flüchteten mit ihren Tieren.
Wilhelmine Traut, die beste „Drähte“ zu beiden Frauen hat, sagt: „Simona Elena schaut, dass die Menschen etwas zu Essen erhalten und in eine Wohnung oder eine Bleibe wie eine Turnhalle vorübergehend einziehen können. Da die meisten kein Geld für Sprit hatten, übernahm die Organisation von Simona Elena die Kosten.“
Ein Spediteur aus Adenau, der zweimal pro Jahr nach Rumänien mit Hilfsgütern fährt, fuhr bereits im vergangenen Herbst mit Hilfsgütern in das Einsatzgebiet. An Bord hatten er „Reste“ von Flutopferspenden aus Deutschland. In den vergangenen Tagen fuhr Anca Melinte in das Krisengebiet mit zwei PKW hoch beladen und verteilte die Hilfsgüter. Wilhelmine Traut: „Anca versorgt dort auch ein Kinderheim und ein Altenheim. Wenn jemand etwas spenden möchte, kann er sich an die Organisationen von Simona Elena oder Anca Melinte wenden, beide sind bei Facebook zu finden.“
Anca Melinte berichtet live aus dem Krisengebiet: „Eine Viertelstunde von hier sind Massen von Flüchtlingen, die Menschen haben große Angst, sind aber auch froh und dankbar, wenn sie etwas Frisches zu essen erhalten.“
(Gudrun Klinkhammer)
Spendenkonto
Kreissparkasse Euskirchen
IBAN: DE06 3825 0110 0001 6894 54
BIC: WELADED1EUS
PAYPAL: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Verwendungszweck: Tierfutter Ukraine

Frohes Neues Jahr

31.12.2021

Wir wünschen allen

Unterstützern, Spendern, Helfern,Pflegestellen,

Mitgliedern,Tierschützern vor Ort, Vor,-und Nachkontrollen,

Tiersuchhilfen und allen die dem Tierschutz helfen einen guten Rutsch und ein gesundes Jahr 2022.

Ihr Team von ATL

Danke

Rückblick 2021
Das Jahr neigt sich dem Ende zu und auch wir halten Rückschau, mit einem lachenden und einem weinenden Auge.
Und sagen hiermit von ganzem Herzen Danke.
Weinendes Auge:
Durch Corona konnten wir an keinen Flohmärkten teilnehmen, eine Tombola in Zusammenarbeit mit zwei anderen Vereinen konnten wir durchführen, aber die Einnahmen der Flohmärke fehlten an allen Ecken und Enden.
Und dann kam noch die Flut.
Unser Tierschutzlager, das wir kostenfrei nutzen dürfen, wurde komplett geflutet und alles was sich darin befand musste entsorgt werden. Das Lager befand sich in Schleiden Gemünd und stand in der Nacht vom 14. Auf den 15 Juli 2021 mit 2,30 m unter Wasser, alle eingelagerten Sachen wurden zerstört, verseucht mit Erdöl und Klärschlamm. Ich habe so geweint.
Es hat uns so viel gegeben, die Freude und die Liebe in den Augen der Menschen zu sehen, beim Sammeln aber auch wenn die Spenden übergeben wurden.
Gott sei Dank hatten wir sehr viele freiwillige Helfer vor Ort, gemeinsam haben wir alles frei geräumt und weggeschafft. Hierfür nochmal mein herzliches Dankeschön. Auch dabei habe ich geweint, vor Erschöpfung und Erleichterung. Dabei weine ich sehr selten.
Gerade im Jahr 2021 wurden nicht nur wieder viele ausgesetzte Hunde und weggeworfene Welpen von unserer Tierschützerin vor Ort Anca Melinte gefunden, auch hatten wir mit einigen Rückschlägen zu kämpfen. Die Quarantänestation konnte aufgrund fehlender Gelder und Handwerkermangels in Rumänien nicht fertiggestellt werden.
Auch gab es viele schwere Notfälle mit alten Beinbrüchen wo unser Tierarzt nur noch amputieren konnte.
Lachendes Auge:
So viele Handicap Hunde hatten wir in den Jahren vorher nicht, aber Dank Anca Melintes Einsatz und ihren ehrenamtlichen Helfern konnten wieder viele Tiere operiert, gerettet, kastriert, geimpft, versorgt und sozialisiert werden. Danke hierfür.
Viele Kastrationen, viele OPs, viele Impfungen, zusätzlich zu den vermittelten Hunden natürlich, konnten durch unsere Spender bezahlt werden. Leider waren es nicht so viele Kastrationen wie im vergangenen Jahr, dennoch war es alles in allem ein erfolgreiches Jahr für die Tiere und den Verein. Und das haben wir nur ihnen, liebe Spender, zu verdanken. Ohne sie und unser Team wäre das alles nicht möglich gewesen.
In diesem Jahr konnten wir zwei LKW-Ladungen mit Spenden für Menschen und Tiere nach Rumänien senden. Uns ist es sehr wichtig auch an die Bevölkerung in Rumänien zu denken, viele Menschen leben dort in ärmlichen Verhältnissen und sind sehr dankbar für unsere Hilfe. Danken möchten wir auch der Spedition Josef Bongard aus Breidscheid und Fahrer, die unsere Spenden sicher nach Rumänien transportiert haben.
Dank unserer Mitstreiter, Spender, dem ganzen Team, Adoptanten und Gönner konnten wir das im Jahr 2021 stemmen. Wir konnten alle Rechnungen begleichen und wenn etwas fehlte, wurde das von unserem Team gespendet. Zusätzlich zu den sonstigen Spenden, ihrer Zeit, Fürsorge für die Tiere, zahlen des Benzins für das Abholen der Pflegehunde, Kauf und Bezahlen der Spielsachen, Futter, Leckerlis und Zubehör, bezahlen der Giardienbehandlung oder Erstversorgung bei Husten durch die Klimaanlage im Van.
Zu unserem Team gehören: alle unsere Spender, Dauerspender, Paten, Pflegestellen, Sammelstellen, Vorkontrollen, Nachkontrollen, Homepagebearbeiter, Facekookbearbeiter, Adoptanten und vor allen Dingen unsere Kämpfer vor Ort, Anca Melinte und ihr Team.
An Alle ein besonders herzliches Dankeschön. Wir haben das Jahr 2021 gerockt.
Unser gesamtes Team von ATL wünscht euch einen guten Rutsch und ein schönes neues Jahr 2022.
 
         
 
                     
 
                                         
      

Page 2 of 35