Back to Top

Am Wochenende kommt aufregender Besuch!!

2019-05-18

Cola und Onix kommen auf Pflegestelle zu einer Teamkollegin.

Alle sind schon sehr aufgeregt. Also alle Menschen natürlich.

Die vierbeinigen Beteiligten, um die es ja geht, die sind cool und relaxt.

Dann, sobald sie ein Geschirr angezogen bekommen, aus dem Zwinger geholt werden, sobald das geschieht, werden auch diese Vierbeiner in Aufregung versetzt werden. Dann kommt der richtig aufregende Teil: Sie kommen in den Trapo, in eine Box, damit sie auch sicher auf der Fahrt sind. Einige vierbeinigen Kumpels haben auch ihre Koffer gepackt und erwarten das was da kommt mit Spannung.

Vorgeschichte:

Eine Hündin wurde von der Straße gerettet, sie war schwarz. Anca nahm sich ihrer an. Unser Team gab sein Bestes um Cola zu vermitteln. Sie hatte bald viele Anfragen, was sehr ungewöhnlich ist für eine schwarze Hündin. Aber alle Interessenten wollten sie zuerst kennen lernen. Also musste eine Pflegestelle her. Die Teamkollegin entschied sich kurzerhand, aufgrund der vielen Anfragen und den positiven Besuchen der Familien, Cola auf Pflegestelle zu nehmen.

Dies erzählte sie einer befreundeten, ehrenamtlichen Tierschützerin, die gerade in Rumänien im Shelter zu Besuch war. Diese hatte die Idee, doch auch Onix, gleich alt, schwarze Hündin, Hunde,- und Katzenverträglich, menschenfreundlich und einfach nur lieb, wie Cola auch, einfach mal mit vorzustellen. Also wie gedacht, so getan. Alle waren begeistert, da ja auch alle wussten, dass es noch andere Interessenten gab.

Also, kommen jetzt Beide zu der Teamkollegin auf Pflegestelle, Cola und Onix,

damit beide die Chance haben, eine Familie für`s Leben zu bekommen.

Und alle Menschen sind schon aufgeregt.

Aber erst wird es nochmal langweilig, eine Weeeite Fahrt steht bevor,

die Räder des Trapos gehen rund, rund, rund….

Dann kommt der richtige Stopp, der wo sie aus dem Trapo geholt werden.

Einige Andere sind schon vorher ausgestiegen,

von Menschen in die Arme genommen worden oder vorsichtig an der Leine gehalten.

Und jetzt, fremde Menschen sind für die Beiden da, überall riecht es fremd. Auch die Geräusche scheinen anders, sind anders. Es riecht nach Hunden, und essen.

Ok das kann gehen.

Wir sind noch etwas müde und verwirrt von der Fahrt,

aber es geht bestimmt gut Weiter.

So ungefähr wird es sein, so ungefähr ist es immer.

Immer gleich und auch immer wieder neu.

                                                                                                                 Aufregend eben.

 

                                                                                                                 Ihr ATL Team

Dringend!!! Wir suchen Sie!!!

2019-05-17

Pflegestellen oder Endstellen gesucht für diese beiden Hunde

Mario, den haben wir schon vorgestellt, ein süßer kleiner Welpe,

wurde auf der Straße vor Ancas Wohnung von ihr selbst aufgegriffen.

Abgemagert, voller Flöhe und durstig.

Anca nahm ihn mit, befreite ihn von den Flöhen, ließ ihn impfen  und chippen.

Obwohl ihre Wohnung voll ist, und auch das Shelter ist überbevölkert.

Und jetzt sind seine Kastrationswunden verheilt

und wenn wir keine andere Lösung finden,

muss er vielleicht wieder auf die Straße zurück.

Dort wird er zwar von Anca gefüttert,

aber ein Zuhause ist es für ihn nicht.

Bitte geben sie ihm ein Zuhause, oder bieten sie ihm eine Pflegestelle,

dann melden sie sich bitte unter:

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

oder Tel.: 015752799712

Der Andere ist eine Hündin, die wurde von Anca gerettet, als der betrunkene Besitzer sie töten wollte. Sie nahm die geschundene Hündin einfach mit, ließ sie untersuchen, kastrieren und chippen. Obwohl sie keinen Platz hat. Jetzt erst mal ist sie sicher, wir benötigen dringend ihre Hilfe. Sie ist ca. 6 - 7Jahre alt, liebt Hunde und Katzen und ein warmes Zuhause, wo sie endlich sicher ist und geliebt wird.

Bitte, geben sie ihr ein Zuhause, oder nehmen sie sie als Pflegehund auf Pflegestelle.

Wenn ihnen das möglich ist, dann melden sie sich bitte unter

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

oder Tel: 015234172754

Herzlichen Dank

Ihr ATL Team

Dringend Pflegestelle gesucht im Raum Leipzig

2019-05-17

 Aktiv im Tierschutz sein, Pflegestelle sein.

 Sie kommen aus dem Raum Leipzig?

 Wörlitz, Roßlau, Lutherstadt, Wittenberg ect?

 Und sie lieben Hunde?

 Haben vielleicht sogar eigene Hunde und sind bereit,

 für einen Auslandshund die Chance auf eine eigene Familie   zu sein?

 Dann melden sie sich bitte unter:

  This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 oder tel.:02441/8372366

 Das ist einer der wichtigsten Beiträge im Auslandstierschutz,

 eine anspruchsvolle und ebenso eine verantwortungsvolle   Aufgabe.

 Ohne euch, liebe Pflegestellen, geht Auslandstierschutz gar   nicht.

 Bitte meldet euch und helft uns!

 Eine Pflegestelle aus unserem Team wohnt in Wörlitz, sie ist   toll , darum suchen wir dort noch mehr so tolle Menschen.

 Gerne auch aus Jessen, Dübener Heide, Saale, Bitterfeld,   Wolfen ..

 

 

 

 

Und natürlich auch aus anderen Bundesländern.

„Bitte melde dich!!!!“

Die Hunde und unser Team zählen auf sie.

Ihr ATL Team

 

Jacky wünscht sich nur Eins, endlich ein Heim

2019-05-16


Geb.: ca. Januar 2016
Geschlecht: Rüde
Kastriert: ja
Gechipt: ja
SH: 38-40 cm
Verträglich mit: Hündinnen, Rüden, Welpen

Jacky wurde von den Tierschützern auf der Straße vor einem heranfahrenden Auto gerettet.

Mit dabei war seine Familie, die Mama und die Geschwister.
Gut, das die Tierschützer so gut reagiert haben und die ganze Familie ins Shelter gebracht hat.


Das ist jetzt schon einige Jahre her, seine Familie ist vermittelt worden, nur er blieb übrig.
Auch heute spielt und tobt er noch gerne mit seinen Hundekumpels,

mag die Menschen und ist unkompliziert, manchmal etwas schüchtern.
Er wünscht sich Menschen, die sportlich sind, geduldig und gewillt,

ihm das Hunde-Einmaleins zu lehren,

und bereit sind, mit seiner Schüchternheit umzugehen.
Wenn das auf sie zutrifft, 
dann melden sie sich bitte bei unserer

Teamkollegin: Tina Sauerteig


Kontakt: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.


Tel.:015752799712

 

Damit solche Bilder der Vergangenheit angehören!!!!

2019-05-13

Katrationen der Straßenhunde in Trusesti


Einige Kastrationspaten wurden gefunden, herzlichen Dank hierfür.
Für weitere Kastrationen haben wir einen Trödelstand auf der Frühjahrsschau in Kall gehabt.
Insgesamt konnten wir 13 Kastrationen bezahlen, die noch durchgeführt werden.
Das Geld ist schon beim Tierarzt, der die Kastrationen durchführen wird.
Kastrationen und Aufklärung ist das A und O im nachhaltigen Tierschutz.
Eine Beobachterin, Freundin und ehrenamtliche Helferin, die schon oft in Trusesti war und auch immer weiter Spenden gesammelt hat zur Fütterung und Versorgung der Straßenhunde und der Shelterhunde, berichtete unserem Team, das sich das Straßenbild dort schon verändert hat.
Viel weniger Welpen und weniger Junghunde wurden gesichtet auf den Straßen. Das zeigt doch, das etwas geht, wenn wir alle zusammen halten und jeder sein Scherflein dazu beiträgt. Sei es mit Geldspenden, Sachspenden, als Pflegestelle oder als Übernehmer von Hunden aus dem Tierheim/ Shelter.
Das macht uns Mut weiter zu machen, nochmal für Spenden aufzurufen für Kastrationen, und damit zu nachhaltigem Tierschutz.
Bitte macht alle mit.
Spendet eine oder zwei Kastrationen. Eine Kastration kostet bei dem dortigen Tierarzt 25 €, aber auch jeder einzelne Euro zählt und bringt uns dem Ziel ein Stück näher! 
Zweimal Läufigkeit der Hündinnen, mind. 4 bis 5 Welpen je Wurf die überleben, vermutlich bei Straßenhunden mind. 8 bis 10 Jahre lang.
Das sind eine Menge Hunde, die dann auch……
Oder in der Tötung landen. So sieht es aus.
In der Familie oder Zucht kommen meist 8 bis zehn Welpen je Wurf, und dann bis ins hohe Alter. Da ist die Schätzung der Fachleute für die Straßenhunde mitnichten zu hoch, eher sehr knapp berechnet.
Und da Rüden ja meist immer können……
Bitte helft uns unser Ziel von 100 zusätzlichen Kastrationen in diesem Jahr zu erreichen.
Das schaffen wir bestimmt! Der Anfang ist gemacht, und TA und Anca stehen in den Startlöchern. 
Ihr ATL Team

Page 12 of 20