Back to Top

Nicht immer läuft es wie am Schnürchen :-)

2019-04-05

Gestern konnten wir den größten Teil, der noch übrig gebliebenen Sachspenden vom ersten Transport, Richtung Rumänien fahren lassen. Einige werden sich vielleicht noch daran erinnern, dass wir Ende Februar unseren ersten Spendentransport organisiert hatten. Nachdem so viele Spenden bei uns eingegangen waren, war es ganz klar, dass ein zweiter stattfinden musste.

Leider ging es dieses Mal nicht so reibungslos vonstatten, wie bei unserem ersten Transport. Zum Einen, weil sich sehr kurzfristig ein Termin für den Transport auftat und zum Anderen, weil sich die Ankunft der Spedition, entgegen der vereinbarten Uhrzeit, sehr verzögert hatte.

Ohne großartige Vorlaufzeit mussten ganz schnell 8 Paletten gepackt und teilweise foliert werden, und das,  ohne vorher noch die Möglichkeit gehabt zu haben, Hilfe zu organisieren. Außerdem musste noch ein Hubwagen in Windeseile besorgt werden.

Hier geht ein ganz lieber Dank an Wilma und Harry , die dass alles alleine gestemmt haben!!

Wir hatten das Glück, für den nächsten Tag noch einen Hubwagen gemietet zu bekommen, allerdings nur bis Mittag, denn danach war er schon wieder an jemand anderen vermietet. Eigentlich sollte das auch kein Problem darstellen, da die Spedition für morgens gegen 8 Uhr angekündigt war.

Die Betonung liegt hier auf "war", denn letztendlich kam sie nach mehreren halbstündlichen Verschiebungen der Ankunftszeit, erst um die Mittagszeit an. Genaugenommen zu der Zeit, als die Verleihfirma  eintraf, um den Hubwagen wieder abzuholen .

Aber was sollten wir jetzt tun? Ohne Hubwagen keine Verladung der Paletten!

Nach einigem Hin und Her, einem Telefonat beim Chef der Fa.Kareitec und letztendlich der zuvorkommenden Hilfsbereitschaft und tatkräftigen Unterstützung, beim Verladen durch den Mitarbeiter, konnten wir doch noch den Transport stattfinden lassen.

Deshalb geht ein ganz Herzliches Dankeschön an den Chef der Fa. Kareitec und dem Mitarbeiter für das "Mit-an-packen"!!

All das war doch ein wenig nervenaufreibend, aber letztendlich war es die Aufregung wert. 4 Paletten  sind für Dana und dem Shelter von Asociatia Ador Botosani. Die anderen 4 Paletten für Anca, die sich um die Straßenhunde von Trusesti kümmert und das Kinderheim. Insgesamt sind es vier Paletten Futter geworden, 1 Palette nur für die Kinder und 3 Paletten mit Decken, Bettwäsche, Kleidung und Kleinkram "Alles für den Hund".

An dieser Stelle möchten wir Ihnen noch ein Mal danken für die tollen Spenden! Sobald wir Bilder von der Ankunft erhalten, werden wir Ihnen diese natürlich nicht vorenthalten.

Ihr ATL-Team

Amy ist auf ihrer Pflegestelle angekommen...

2019-04-03

 

...und findet es dort schon richtig gut. Unglaublich wie schnell sie ihr Übergangszuhause angenommen hat, so als wäre sie schon ein paar Wochen dort. Manche Hunde sind einfach nur toll und sorgen auch bei uns immer wieder  für Überraschungent.

Die ganze Pflegestellenfamilie ist von ihr begeistert. Besonders die jüngere Tochter hat Amy zu ihrer neuen Freundin auserwählt.

Im Datensatz von Amy finden sie viele wichtige Informationen zu ihr. Schauen Sie doch mal rein, dann werden Sie lesen, was für ein netter Hund auf Sie wartet.

Ihr ATL-Team

Für den Tierschutz unterwegs

2019-04-02

Über Gabriele Kuhl, eine Tierschutzkollegin, haben wir die Möglichkeit erhalten, Euro-Paletten-Boxen aus Kunststoff für unser Partnertierheim in Rumänien bei einer Firma abzuholen. Die Boxen eignen sich hervorragend für die Umgestaltung in Hundehütten.

Schon einmal hatte ein Teammitglied von uns, für eine andere Orga  von den Boxen eine ganze Wagenladung erhalten. Deshalb wussten wir, wie toll sie sich eignen für den Umbau in Hundehütten.

Diese Boxen dienen eigentlich für den Transport von Werkstoffen und werden nach der Entleerung nicht mehr benötigt. Und weil die Firma immer mehr von diesen Boxen zu entsorgen hatte, war Gabriele der Meinung, dass sie für eine Entsorgung viel zu schade sind. Als sie dann darüber nachdachte, wie man die Boxen für den Tierschutz verwenden kann,  wurde die tolle Idee geboren, dass man daraus relativ einfach, praktikable Hundehütten machen kann.

Das ist jetzt schon einige Jahre her, und viele Tierschutzvereine sind bereits in den Genuss dieser Boxen gekommen. Ebenso auch wir  und dafür bedanken wir uns ganz herzlich bei Gabriele und der Firma, die nicht genannt werden möchte.

Wir werden zuerst die Boxen dafür nehmen, wofür sie gedacht sind, nämlich zum Transportieren von Waren… in unserem Fall von Sachspenden die wir schon bald nach Ungarn durch einen Spediteur fahren lassen. Nach Umarbeitung werden sie den Hunden, einen geschützten Unterschlupf bieten und noch viele Jahre nützlich sein.

Das nennt man Recyceln im großen Stil und ist nachahmungswürdig!

Danke Gabriele!

Ihr ATL-Team

 

Amy ist unterwegs

 2019-03-29

Amy durfte ihr Köfferchen packen und hat das große Glück  nach Deutschland zu reisen und dort auf einer Pflegestelle ihre neue Unterkunft zu beziehen. Dort wird sie neben Artgenossen auch noch Katzen, Pferde, Kälber und Hühner kennenlernen. Das dürfte wohl sehr aufregend für sie werden.

Sobald Amy sich ein wenig eingelebt hat, werden wir Sie mit neuen Informationen füttern und Ihnen auch aktuelle Bilder zeigen können. Und falls wir jetzt schon ihr Interesse geweckt haben, können sie gerne mit unserer Kollegin Wilma Kontakt aufnehmen.

Telefonnummer 01523-4172754 oder unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Ihr ATL-Team

 

Hanna und Sandy - das neue Mädchen-Duo

2019-03-26

!! UPDATE 29.03.19  ♦  Sandy und Hanna haben ein Zuhause gefunden !!

Bitte schauen Sie sich unbedingt Hanna und Sandy an, denn für beide wünschen wir uns ganz schnell ein Zuhause. Vielleicht fragen Sie sich jetzt, warum wir Hanna und Sandy besonders hervorheben, haben wir doch noch viele weitere Hunde, für die wir auch ein Zuhause suchen. Natürlich hat das seinen Grund.

Beide Hunde wurden im Tierheim abgegeben. Vermutlich von ihrem Besitzer, der kein Problem damit hatte, sie los zu werden. Dafür sind wir auch dankbar, denn viele Hunde werden einfach ausgesetzt oder anderweitig entsorgt, aber wie beängstigend muss es für das Mädchen-Duo sein, plötzlich hinter Gittern zu sein, das ständige Gebell um sie herum und überhaupt, es nicht gewohnt zu sein, sich den ganzen Tag mit vielen anderen Hunden zu arrangieren.

Deshalb möchten wir mit diesem Extra-Text auf beide Hunde aufmerksam machen. Es wäre ein Traum der in Erfüllung gehen würde, könnten Hanna und Sandy zusammen bleiben, denn sie lieben sich. Sie harmonieren sehr gut miteinander und müssten eigentlich jedem Kleinhundefan das Herz schneller schlagen lassen. Außerdem sind sie noch recht jung (ca. 1,5 und 2 Jahre) und sozial sehr verträglich mit ihren Artgenossen. Katzen werden übrigens auch akzeptiert.

Das Mädchen-Duo ist sehr aufgeschlossen, freundlich und aufmerksam. Man muss sie einfach lieben und deshalb können wir überhaupt nicht nachvollziehen, warum man sie nicht mehr wollte. Jetzt hoffen wir natürlich, dass sich ganz schnell ein neues Zuhause für Hanna und Sandy findet.

Wir können uns nicht vorstellen beide zu trennen, das wäre wirklich eine Schande, da sie sich so gut verstehen. Außerdem haben sie eine handliche Größe und nehmen nicht viel Platz ein.

Für weitere Information, auch was den Ablauf einer Vermittlung betrifft, steht Ihnen Frau Traut zur Verfügung. Sie wird Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Am besten erreichen Sie sie unter ihrer Telefonnummer 01523-4172754 oder unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Ihr ATL-Team

 

Page 11 of 15