Back to Top

Kleine Hope ist verstorben

Leider müssen wir Euch heute eine traurige Nachricht mitteilen.
Unsere kleine Hope ist gestern verstorben. cry

Als Anca von der Arbeit kam, hat sie sie leblos vorgefunden. Wir sind unendlich traurig und fassungslos.
Nichts deutete darauf hin. Am Vorabend hat sie noch gut gefressen und war munter.
Wir wissen nicht, warum ihr kleines Herz aufgehört hat zu schlagen.

Ein kleiner Trost ist, dass sie wenigstens ein paar Tage Liebe und Fürsorge erfahren durfte.

Natürlich werden wir bereits erhaltene Spenden für ihre OP zurückerstatten. Wir bitten um kurze Mitteilung. Sollten wir über eine Spende keine Nachricht erhalten, werden wir diese für Kastrationen oder Futter nutzen.

 

Jetzt - RUN FREE - kleine Hope.
Der Himmel hat einen Engel mehr.

WIR haben es geschafft !!!

Zusammen mir Eurer Hilfe haben wir eine Pflegestelle für die kleine weiße Hündin mit den gebrochenen Hinterbeinen gefunden.

Wir sind immer noch überglücklich, diese tollen Menschen gefunden zu haben. Matthias und Jan-Philipp Bender von der Pfotenhilfe Sauerland haben sich bereit erklärt Hope aufzunehmen und die OP mit ihr durchzustehen. Die Beiden haben es sich zur Aufgabe gemacht, alten, verletzten und kranken Hunden und Pferden ein Zuhause zu geben. Gelegentlich können diese Tiere auch wieder vermittelt werden.

Das kleine Mädchen hat von ihrer Pflegestelle den Namen Hope bekommen, wenn das nicht passt. Hoffnung hat die Kleine jetzt ganz viel. Wenn sie alle Impfungen hat und ihr Allgemeinzustand es zulässt, wird sie Ende Oktober nach Deutschland reisen. Dann wird ein Tierarzt aufgesucht und sie wird gründlich durchgecheckt.

Uns zeigt das ganz deutlich wie wichtig jeder Einzelne von Euch ist. Matthias und Jan wurden über Facebook auf unseren Hilferuf aufmerksam. Vielleicht war es gerade DEIN geteilter Post, der bei den Beiden gelandet ist. Vielen Dank nochmal dafür und bitte kräftig weiter teilen.

Wie ihr euch vorstellen könnt, wird die OP und Nachbehandlung große Kosten verursachen. Auch die Impfungen und der Transport nach Deutschland müssen bezahlt werden. Wir zählen auf Eure Unterstützung und wären mal wieder über jede Spende dankbar. Wenn ihr ein klein wenig dazu beitragen wollt spendet bitte an den Verein Aktiv-Tierschutz-Lichtblicke e.V. mit dem Vermerk „Hope“.

Natürlich werden wir weiter über Hope und die OP berichten.

Vielen Dank im Namen der kleinen Hope.

Pflegestelle gesucht!

Gestern haben wir Euch das kleine Welpenmädchen mit den gebrochenen Hinterbeinen vorgestellt.
Die Kleine braucht eine Operation und wir rechnen mit einer längeren und zeitintensiven Genesungszeit.

Das wird für Anca und ihre Helfer in Rumänien nur schwer zu leisten sein und unser großer Wunsch ist es, sie hier in Deutschland operieren zu lassen.

Deshalb suchen wir die Menschen mit großem Herz und Zeit, die es sich zutrauen, die Kleine Maus aufzunehmen und sie durch die anstrengende OP-Phase zu begleiten.

Eine spätere Übernahme wäre natürlich sehr gerne möglich. Wir wissen wie schwer es sein wird, diese besonderen Menschen zu finden.
Aber es gibt SIE!
Das kleine Mädchen hat ihr ganzes Leben noch vor sich und braucht diese Chance.

Notfällchen

Wieder einmal hat Anca in einem verlassenen Hof, wo noch andere Hund von ihr gefüttert werden, ein Welpenmädchen gefunden, gerade einmal 2,5 Monate alt. Die Kleine konnte schlecht laufen und schnell war klar, dass hier ein besonders schlimmer Notfall vorliegt.

Anca hat das kleine Mädchen mitgenommen und dem Tierarzt vorgestellt. Heraus kam, dass wohl beide Hinterbeine gebrochen und wieder zusammengewachsen waren (es hat sich schon neues Knochengewebe/Kallus gebildet). Glücklicherweise ist die Wirbelsäule unverletzt. Was diese kleine junge Seele bereits erlebt hat, können wir nur erahnen, wieviel Schmerz sie erlitten hat.

Jetzt wird sie erstmal mit gutem Futter versorgt und muss geimpft werden. Erst wenn ihr Immunsystem stabil und der Allgemeinzustand besser ist, kann sie operiert werden. Bis dahin bleibt sie in Quarantäne. In wieweit die Operation dann Erfolg hat und ob sie überhaupt in Rumänien durchgeführt werden kann, bleibt abzuwarten. Bis dahin hilft nur Daumen drücken und gute Gedanken an das kleine Mädchen schicken. Wer hier wieder Namenspate werden möchte, kann dies gerne tun. Über den weiteren Verlauf und die OP werden wir natürlich weiter berichten.

Ein Video könnt Ihr Euch hier ansehen, wie sich das kleine Mädchen bewegt.


Update zu Felice

Könnt ihr euch noch an die Hündin erinnern, die in eine Drahtfalle gekommen ist? Ihr Bein sah wirklich schlimm aus. Mittlerweile geht es ihr viel besser, und sie fängt schon wieder an das Bein aufzusetzen. Die Wunde heilt, braucht aber noch Zeit.

Und noch eine gute Nachricht:
Felice darf bei der Familie in Rumänien bleiben, die sie aufgenommen hatte. Die Familie ist sehr glücklich mit Felice und möchte sie nicht mehr hergeben.

Anca fährt noch regelmäßig hin, um die Verbände zu wechseln und den Heilungsprozess zu begleiten.

Wir freuen uns sehr über eine gute Vermittlung im eigenen Land.

Hier könnt Ihr Euch Videos ansehen:
Felice 01             Felice 02

Page 2 of 19