Back to Top

Pflegestelle gesucht!

Gestern haben wir Euch das kleine Welpenmädchen mit den gebrochenen Hinterbeinen vorgestellt.
Die Kleine braucht eine Operation und wir rechnen mit einer längeren und zeitintensiven Genesungszeit.

Das wird für Anca und ihre Helfer in Rumänien nur schwer zu leisten sein und unser großer Wunsch ist es, sie hier in Deutschland operieren zu lassen.

Deshalb suchen wir die Menschen mit großem Herz und Zeit, die es sich zutrauen, die Kleine Maus aufzunehmen und sie durch die anstrengende OP-Phase zu begleiten.

Eine spätere Übernahme wäre natürlich sehr gerne möglich. Wir wissen wie schwer es sein wird, diese besonderen Menschen zu finden.
Aber es gibt SIE!
Das kleine Mädchen hat ihr ganzes Leben noch vor sich und braucht diese Chance.

Notfällchen

Wieder einmal hat Anca in einem verlassenen Hof, wo noch andere Hund von ihr gefüttert werden, ein Welpenmädchen gefunden, gerade einmal 2,5 Monate alt. Die Kleine konnte schlecht laufen und schnell war klar, dass hier ein besonders schlimmer Notfall vorliegt.

Anca hat das kleine Mädchen mitgenommen und dem Tierarzt vorgestellt. Heraus kam, dass wohl beide Hinterbeine gebrochen und wieder zusammengewachsen waren (es hat sich schon neues Knochengewebe/Kallus gebildet). Glücklicherweise ist die Wirbelsäule unverletzt. Was diese kleine junge Seele bereits erlebt hat, können wir nur erahnen, wieviel Schmerz sie erlitten hat.

Jetzt wird sie erstmal mit gutem Futter versorgt und muss geimpft werden. Erst wenn ihr Immunsystem stabil und der Allgemeinzustand besser ist, kann sie operiert werden. Bis dahin bleibt sie in Quarantäne. In wieweit die Operation dann Erfolg hat und ob sie überhaupt in Rumänien durchgeführt werden kann, bleibt abzuwarten. Bis dahin hilft nur Daumen drücken und gute Gedanken an das kleine Mädchen schicken. Wer hier wieder Namenspate werden möchte, kann dies gerne tun. Über den weiteren Verlauf und die OP werden wir natürlich weiter berichten.

Ein Video könnt Ihr Euch hier ansehen, wie sich das kleine Mädchen bewegt.


Update zu Felice

Könnt ihr euch noch an die Hündin erinnern, die in eine Drahtfalle gekommen ist? Ihr Bein sah wirklich schlimm aus. Mittlerweile geht es ihr viel besser, und sie fängt schon wieder an das Bein aufzusetzen. Die Wunde heilt, braucht aber noch Zeit.

Und noch eine gute Nachricht:
Felice darf bei der Familie in Rumänien bleiben, die sie aufgenommen hatte. Die Familie ist sehr glücklich mit Felice und möchte sie nicht mehr hergeben.

Anca fährt noch regelmäßig hin, um die Verbände zu wechseln und den Heilungsprozess zu begleiten.

Wir freuen uns sehr über eine gute Vermittlung im eigenen Land.

Hier könnt Ihr Euch Videos ansehen:
Felice 01             Felice 02

8 Paletten Futter

Durch die Tierhilfe Niederrhein, lieben Dank an Gaby Kames, wurden wir auf eine große Menge gespendetes Hundefutter aufmerksam. Allerdings mussten die Paletten schon am nächsten Tag in Remagen abgeholt werden. Wir haben Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt, um diese schwierige Aufgabe zu meistern.

Und es ist geschafft!
Dank der Sp
edition Bongard aus Adenau wurden die 8 Paletten Hundefutter pünktlich abgeholt und bei der Spedition bis zum Transport eingelagert (herzlichen Dank dafür).
Damit können in Botosani/Trusesti wieder viele Bäuche gefüllt werden.

Sobald wir genug Spenden zusammen haben und die Spedition Bongard es einrichten kann, werden wir wieder mit einem LKW nach Rumänien/Botosani starten.

Wir halten euch auf dem laufenden und werden zu gegebener Zeit noch einen Spendenaufruf posten.

Eimer - Welpen

Mal wieder erhielt Anca einen Anruf:
4 Welpen liegen in einem Eimer in der prallen Sonne neben der Straße. Was sollte Anca tun? Natürlich fährt sie hin und sieht nach. Die 4 kleinen Wesen haben noch die Augen geschlossen und bräuchten dringend ihre Mutter. Anca hört sich um und erfährt, dass es eine Hündin mit Welpen im einem verlassenen Gebäude gibt. Sie findet die Hündin mit ihren 4 Welpen in einem Steinofen. Die Kinder vom Waisenhaus haben Anca geholfen, die kleine Familie zu bergen.

Zum Glück findet sich ein Plätzchen bei Ioanas Familie, sehr liebe Menschen, die bereit sind, die Mama mit den 4 eigenen sowie den 4 Eimer-Welpen aufzunehmen. Mittlerweile geht es allen gut und die Welpen müssen geimpft werden und suchen ein Zuhause. Für eine Vermittlung werden wir sie hier noch einzeln vorstellen.

Die wunderbare Mama (sie wurde Anca genannt) ist bereits kastriert. Auch ihr wünschen wir so sehr ein eigenes Zuhause. Sie ist leider sehr scheu und wir hoffen einfach, dass sie noch ein bisschen zugänglicher wird. Dann werden wir auch sie hier vorstellen.

Und wieder brauchen wir eure Hilfe!
Ohne euch ist dieser ganze Wahnsinn nicht zu stemmen.
Für jede noch so kleine Spende sagen wir im Namen der Tiere Dankeschön.

 

Page 7 of 24