Back to Top

Onix wartet jetzt auf ihre Familie

2019-06-07

Onix hat sich gut auf ihrer Pflegestelle in PLZ 53925 eingelebt.

Vieles hat sie dort schon gelernt, kannte sie bis dahin doch nur den Zwinger und die ihr bekannten Menschen und Hunde. Im Tierheim wurde sie gemobbt, durfte gar nichts besitzen, die anderen Hunde nahmen ihr alles weg.

Umso erstaunlicher war es zu sehen, dass sie hier ein Kissen für sich beanspruchte, und sogar gegen die anderen Hunde verteidigte. Natürlich nur mit ihrer Haltung und Augenkontakt. Wir Menschen dürfen ihr alles wegnehmen, Kissen, Futter, Wasser einfach alles.

So ist es für uns klar, dass Onix sich den Menschen untergeordnet  hat.

Sie ist anfangs fremden Menschen gegenüber schüchtern, wovon bei der Pflegestelle nach zwei Wochen schon nichts mehr zu spüren war.

Lediglich Besuchern gegenüber  zeigt Onix noch ihre Schüchternheit, geht sie den Besuchern doch meist aus dem Weg. Beim zweiten Besuch jedoch siegt meist die Neugierde, und sie nähert sich gerne an. Auch  liebt Onix es, gestreichelt zu werden und neue Dinge zu lernen. Sie ist sehr menschenbezogen.

Sie spielt mit den Haushunden (Rüden und Hündin), ist stubenrein und verschmust. Auch geht sie Streit und Unruhe einfach souverän aus dem Weg. Kinder kennt und mag sie, Katzen sind auch kein Problem. Sie kann Treppen laufen, kennt Staubsauger, Rasenmäher und Fernseher. Draußen ist sie lebhaft und verspielt, im Haus ist sie meist ruhig.

Sie ist 50 cm hoch, kastriert, gechipt und geimpft.

Wenn sie glauben die richtige Familie für sie zu sein,

dann melden sie sich einfach bei unserer Teamkollegin

Wilhelmine Traut,

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. 

Tel.: 0152 34172754

Oder 02441/8372366

*** Hitzschlag beim Hund ***

 

Trotz der seit Tagen anhaltenden, hohen Temperaturen, sieht man sie überall.... Hunde!

Hunde, angebunden vor Geschäften, wartend im Auto, laufend am Fahrrad in brütender Hitze, in Biergärten und Cafés, auf glühendem Asphalt, beim nachmittäglichen Shopping in der Fußgängerzone, in der Sonne schmorend am Badesee.

Muss das wirklich sein?

Ein Hitzschlag beim Hund endet in über 50% aller Fälle tödlich!

Ein Hitzschlag ist leicht zu vermeiden mit nur einer Hand voll einfacher Maßnahmen:

Wasser❗️

... immer und überall eine Flasche Wasser und einen kleinen Napf / Plastikschüssel mitnehmen.

Ohne Wasser = OHNE HUND❗️

Schatten❗️

... egal, ob am Badesee, am Strand, im heimischen Garten, auf der Gassirunde, im Biergarten oder sonstwo, ein Schattenplätzchen ist eigentlich überall zu finden. Zur Not tut's auch ein einfaches Sonnensegel oder Bettlaken.

❗️Ohne Schatten = OHNE HUND❗️

Ruhe❗️

... keine sportlichen Höchstleistungen verlangen, kein Laufen am Rad, keine langen Gewaltmärsche unter sengender Sonne, keine ausgedehnten Spiel- und Toberunden oder gar Trainigseinheiten in brütender Hitze.

Zeitmanagement❗️

... Spaziergänge und Gassirunden in die frühen Morgen- und späten Abendstunden verlegen. Zum Pullern zwischendurch nur kurz aus dem Haus.

Niemals❗️

... wirklich NIEMALS den Hund im Auto warten lassen, nicht "nur kurz", nicht "nur ein paar Minuten", NEIN - GAR NICHT❗️

Selbst kurze Autofahrten in aufgeheizten PKW's ohne Klimaanlage bringen Hunde manchmal schon an die Grenzen der Belastbarkeit!

Man ist übrigens kein schlechter Hundehalter, wenn man seinen Hund bei den derzeitigen Temperaturen einfach mal zu Hause in der kühlen Wohnung lässt!
---------------------------------

Dieser Text wurde kopiert und darf weiter kopiert werden!

Kastrationen und Impfungen in Rumänien

2019-06-03

Für diese Woche sind in Rumänien weitere 5 Kastrationen geplant, die unser Verein aufgrund ihrer Spenden bezahlt.

Sie wissen, wir sind sehr an nachhaltigem Tierschutz interessiert.

Das beinhaltet in der Hauptsache Kastrationen und Impfungen als Prophylaxe.

Regelmäßig werden wir dafür in Trödelmärkten , auf unserer Homepage und bei Ebay Kleinanzeigen

Dinge zum Verkauf anbieten, um die Kastrationen finanzieren zu können.

Hier noch die Rechnungen der vergangenen Impfungen und Kastrationen.

Charlie hat ein Zuhause gefunden

2019-06-02

Unser Charlie ist in seinem Zuhause gut angekommen.

Seine (unsere) Pflegestelle Steffi hat ihn wieder mal selbst dorthin gebracht und sich verabschiedet.

Dort war ein Hund verstorben und alle waren sehr traurig.

 Nach einer Trauerzeit wurde entschieden, einem neuen Hund aus dem Tierschutz ein Neues Zuhause zu geben, und die Wahl fiel auf unseren Charlie. Da er sehr menschenfreundlich, kinderlieb und fröhlich, manchmal sogar wild ist, reißt er einfach alle Menschen mit. So fiel die Wahl auf ihn, riss er doch die ganze Familie mit seinem fröhlichen, offenen Wesen aus der Traurigkeit heraus ins Hier und Jetzt. Und ja, das können Hunde ganz schnell.

Dort hat er einen ganz großen Stall, viele Tiere, einen Hundekumpel und eine Familie die mit ihm gerne spielt. Viel Platz zum Toben und glücklich sein.

Viel Glück dir und deiner Familie kleiner Mann, lerne noch viel und bleib ansonsten so lieb wie du bist.

Lieben Dank an Steffi und ihrer Familie, die den kleinen Mann so toll auf sein Leben als Familienhund vorbereitet hat.

Mehr werden wir sicher in den nächsten Tagen berichten können.

Ihr ATL Team

Angel wartet sehnsüchtig auf Streicheleinheiten und Liebe.

2019-05-31                                                                                                  

Angel sucht schon sooo lange seine Familie.
Er wartet sehnsüchtig auf Streicheleinheiten und Liebe.
Bitte helft ihm seine Familie endlich zu finden!!
Angel ist 7 Jahre alt (geboren ca. 2012) und 48 cm hoch. Er hat sein ganzes Leben in Rumänien verbracht, zuletzt im Tierheim von ADOR. Die ganze Zeit hat er gewartet, dass er nun endlich an der Reihe ist und eine Familie ihn herzlich in Empfang nimmt. Leider wartet er noch immer......doch nun haben Sie die Chance diesem lieben Senior noch zu zeigen, wie schön das Leben sein kann.
Vor 7 Jahren fand Dana einen großen verschlossenen Karton an einem Abfallplatz, der sich leicht bewegte. Dies ließ nichts Gutes erahnen. Dana sah diesen Karton und hörte leises Winseln. Ca. 3 Monate alten Welpen, hatten Glück, dass sie noch zur richtigen Zeit gefunden wurden. Alle 7 Hundebabys sahen gesund und munter aus. Dana nahm sie mit zu sich nach Hause. 
Schnell fanden 6 Welpen ihre eigene Familie. Nur Angel blieb zurück und wartete und wartete. Dies war vor vielen, vielen Jahren. Angel lebte friedlich mit anderen Hunden bei Dana im Garten. So vergingen die Jahre und Angel gehört nun schon zu den Hundesenioren. 
Nun, da im Tierheim ein Zwinger frei wurde, durfte Angel mit 2 Hundefreunden dort einziehen und hat nun die Chance gesehen zu werden. Angel ist ein ruhiger Rüde, der gerne in der Sonne döst. Es scheint, dass er keine Sportkanone ist und mehr die Gemütlichkeit vorzieht. Er verträgt sich gut mit seinen Artgenossen und versucht jeglicher Anfeindung am Zwingerzaun aus dem Weg. Zu uns Menschen ist Angel freundlich und verschmust. Er genießt es sehr, gestreichelt zu werden. 
Angel ist geimpft, gechippt und kastriert und würde gerne bei einer ruhigen Familie einziehen. 
Weitere Infos erhalten Sie bei Wilhelmine Traut vom Verein Aktiv Tierschutz Lichtblicke e.V. 
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
015234172754

 https://youtu.be/CZ4jMAYPEXA                  

Page 5 of 15