Leishmanien, Leishmaniose beim Hund

 

Diese Infektionskrankheit wird von Sandmücken/ Schmetterlingsmücken durch einen Stich übertragen.

Sie ist eine Zoonose, also von Mensch auf Tier und von Tier auf den Menschen übertragbar.

Es kann mehrere Monate bis Jahre dauern, bis Symptome auftauchen.

 

Symptome:

Abgeschlagenheit, Fieberschüben, Durchfall und Gewichtsverlust.

Spätere Symptome:

Geschwollene Lymphknoten,Schmerzempfindlicher Bauch, Haarausfall, große, weiße und fettige Schuppen, Hautausschläge auf dem Nasenrücken, an den Ohrspitzen und rund um die Augen des Hundes.

 

Es kann zu weiteren Symptomen kommen wie:

Ausschlag am ganzen Körper, Nasenbluten, blutiger Kot und übermäßig starker Krallenwuchs.

 

Behandlung:

Nur Symptombehandlung durch den Tierarzt möglich.

Bei einer Leishmaniose ist häufig eine lebenslange Therapie des Hundes erforderlich.

Eine eiweißarme Ernährung wird notwendig.