Babesiose beim Hund

Die Hunde-Malaria ist eine durch Zecken übertragbare Krankheit. die roten Blutkörperchen des Hundes. Die Parasiten zerstören die roten Blutkörperchen.Dadurch kommt es bei Hunden mit Babesiose zu einer fortschreitenden Blutarmut (Anämie).

Die Hunde-Malaria tritt plötzlich (akut) auf. Da es aber oft nicht möglich ist, die Parasiten vollständig zu beseitigen, verläuft die Babesiose häufig chronisch.

Oft bleibt die Babesiose beim Hund unerkannt, da keine Symptome auftreten. Wenn es jedoch zu Beschwerden kommt dann meist nach 7 bis 21 Tagen.

Symptome:Teilnahmslosigkeit, hohes Fieber, Appetitlosigkeit ,

manchmal Ikterus.

Vorbeugung möglich durch Präparate in Form von Halsbänder, Puder, Spot on, Impfungen ect.

Behandlung: Injektionen vom Tierarzt, manchmal Tabletten.