Back to Top

Vermittelt

Alf

Name:
Alf
Geschlecht:
Rüde
Rasse:
Mischling
Geboren:
ca. 03.2021
Schlulterhöhe:
ausge.unter Kniehöhe
Kastriert:
Nein
Aufenthaltsort:
Rumänien
Ansprechpartner:
Britta Gebauer
Alf


Verträglich mit
Rüden, Hündinnen, Welpen, Katzen

Seine Geschichte:
Eine Bushaltestelle am Rande von Trusesti - an der Durchgangsstraße nach Botosani – dort stieg eine Studentin von Anca (unserer Tierwschützerin Vorort) aus dem Bus, um den kurzen Weg nach Hause zu laufen. Sie war in Eile und doch fiel ihr ein kleiner Hund auf, der nahe der Haltestelle an einem Stein gedrückt kauerte. Sie ging zu ihm und sprach den keinen Welpenjungen an. Er hob den Kopf und sah das Mädchen mit traurigen, hoffnungslosen Augen an.

Alf, wie er später genannt werden wird, war in einem erbärmlichen Zustand. Der Welpenjunge hatte Räude. Seine Haut war mit Verkrustungen und kleinen Wunden übersät. Sein Fell fiel ihm aus. An seinem Bauch waren kaum noch Härchen zu sehen. Der Kleine musste unwahrscheinlichen Juckreiz gehabt haben und wenn er sich kratzte, schmerzte ihn seine ganze Haut. Wahrscheinlich hat irgendjemand den kleinen Welpenjungen einfach so dort an der Haltestelle ausgesetzt. Vielleicht konnte dieser Mensch Alfs Anblick nicht mehr ertragen, anstatt ihm zu einem Tierarzt zu gehen, der ihm helfen konnte.

Die Studentin rief sofort Anca an und fragte, wie sie dem Kleinen helfen könnte. Anca war noch in Trusesti und so trafen sie sich und Anca nahm Alf mit zu sich. Es war klar, Alf benötigte intensive Pflege, Medikamente und gutes Futter. Doch schon kurze Zeit später zeigten sich erste Erfolge durch die Behandlung. Alf kratzte sich nicht mehr und seine Haut und Körper heilten.

Dies ist nun schon einige Wochen Vergangenheit. Alf ist nicht mehr wiederzuerkennen. Seine Haut hat sich vollkommen regeneriert, seine Wunden sind verheilt und aus dem traurigen Welpen ist nun ein munterer und fröhlicher Welpenjunge geworden. Er spielt und tobt gerne mit seinen Hundefreunden, ist neugierig und hat auch schon mal Unsinn im Kopf. Ganz so, wie es sich für einen Hundekind gehört. Aber Alf mag es auch ganz ruhig, nämlich dann, wenn Anca oder eine Helferin Zeit für ihn hat. Der süße Welpenjunge genießt Zuwendung und Streicheleinheiten so sehr. Mit Genuss schließt er dann seine Augen und träumt vor sich hin.

Eine kleine Besonderheit hat Alf allerdings. Seine Rute ist nur ein kurzer Stummelschwanz. Es scheint aber, dass dieser schon von Geburt an so kurz ist. Dies hindert Alf aber in keinster Weise, seine Freude oder Aufregung auszudrücken. Im Gegenteil, sein ganzer Körper inklusiv Stummelschwanz wackelt, wenn er vor Freude Anca sieht.

Wir wünschen uns für den kleinen tapferen Alf eine Familie, gerne mit älteren Kindern, denen seinen Stummelschwanz nicht als Schönheitsfehler stört, sondern ihn als einen besonderen Hundejungen erkennt, der er ist. Wir suchen Menschen, die sich auf das Abenteuer Welpen/Hundeerziehung mit Freude einlassen und Alf alles zeigen und beibringen, was ein junger Rüde bei uns alles wissen und können sollte. Menschen, die Alf niemals im Stich lassen würden, ob nun in guten/schönen Zeiten, wie auch in schlechten/anstrengenden Zeiten. Der Besuch einer Hundeschule wäre wünschenswert.

Hier können Sie sich ein Video ansehen

Alf wird bei seiner Ausreise vollständig geimpft, entwurmt, gechippt und auf Mittelmeerkrankheiten getestet sein.