2019-06-12

Unsere Onix, jetzt Molly, hat eine tolle Familie gefunden.
Schon beim ersten treffen schien klar zu sein, das sie mit ihnen mitgehen wollte. Da musste aber die Vernunft vor der Liebe siegen, gibt es ja noch einen Ersthund zu überzeugen.
Einen Rüden zwar, das machte es sicher einfacher für den Ersthund das Molly ein Mädchen ist, aber dennoch wollten wir alle erstmal sicher sein. Zumal es sich auch nicht um einen kleinen Hund handelt, nämlich einen schönen Labbi/Doggenmix. Aber schon nach dem ersten Kennenlernen war klar, die ach so schüchterne Molly, hatte Schneid genug, ihn bei der freundlichen aber ungestümen Begrüßung seitens des Rüden in die Schranken zu weisen, was Monthy sehr toll fand und beeindruckt von ihrer Energie konnte der Gassigang starten. Kaum losgelaufen war klar, sie übernahm die Führung und in seinem Beisein brachte sie nicht einmal ein herannahendes Motorrad aus der Fassung, wie sonst immer. 
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Im Zuhause für immer machte sie sofort klar das sie nicht neben mir liegen , sondern neben ihrem Herrchen liegen wollte. Alle ihre Herrchen waren zutiefst gerührt, wie toll sie sich eingeführt hatte und wie super sich Monthy über seine Prinzessin gefreut hat.
Jetzt hat sie einen großen Beschützer, der gleichzeitig auch ihr Spielkamerad ist und den sie in die Schranken zu weisen weiß.
Mach`s gut meine Süße, hast alles richtig gemacht.
Wilma für ATL