Trotz der seit Tagen anhaltenden, hohen Temperaturen, sieht man sie überall.... Hunde!

Hunde, angebunden vor Geschäften, wartend im Auto, laufend am Fahrrad in brütender Hitze, in Biergärten und Cafés, auf glühendem Asphalt, beim nachmittäglichen Shopping in der Fußgängerzone, in der Sonne schmorend am Badesee.

Muss das wirklich sein?

Ein Hitzschlag beim Hund endet in über 50% aller Fälle tödlich!

Ein Hitzschlag ist leicht zu vermeiden mit nur einer Hand voll einfacher Maßnahmen:

Wasser❗️

... immer und überall eine Flasche Wasser und einen kleinen Napf / Plastikschüssel mitnehmen.

Ohne Wasser = OHNE HUND❗️

Schatten❗️

... egal, ob am Badesee, am Strand, im heimischen Garten, auf der Gassirunde, im Biergarten oder sonstwo, ein Schattenplätzchen ist eigentlich überall zu finden. Zur Not tut's auch ein einfaches Sonnensegel oder Bettlaken.

❗️Ohne Schatten = OHNE HUND❗️

Ruhe❗️

... keine sportlichen Höchstleistungen verlangen, kein Laufen am Rad, keine langen Gewaltmärsche unter sengender Sonne, keine ausgedehnten Spiel- und Toberunden oder gar Trainigseinheiten in brütender Hitze.

Zeitmanagement❗️

... Spaziergänge und Gassirunden in die frühen Morgen- und späten Abendstunden verlegen. Zum Pullern zwischendurch nur kurz aus dem Haus.

Niemals❗️

... wirklich NIEMALS den Hund im Auto warten lassen, nicht "nur kurz", nicht "nur ein paar Minuten", NEIN - GAR NICHT❗️

Selbst kurze Autofahrten in aufgeheizten PKW's ohne Klimaanlage bringen Hunde manchmal schon an die Grenzen der Belastbarkeit!

Man ist übrigens kein schlechter Hundehalter, wenn man seinen Hund bei den derzeitigen Temperaturen einfach mal zu Hause in der kühlen Wohnung lässt!
---------------------------------

Dieser Text wurde kopiert und darf weiter kopiert werden!