2019-03-17

Am liebsten vermitteln wir unsere Hunde direkt auf eine Endstelle, um ihnen eine erneute Umstellung und Umgewöhnung, über einePflegestelle, zu ersparen. Denn wenn man ehrlich ist, für den Hund bedeutet ein Wechsel  jedes Mal  einen Verlust hinnehmen zu müssen.

Sensible Hunde trifft es ganz besonders und oft reagieren sie dann mit Verlustängsten. Leider gibt es aber Umstände, die uns dazu veranlassen, dennoch einen Hund auf einer Pflegestelle unter zu bringen.

Die Umstände können von unterschiedlichster Natur sein. Eine Behinderung könnte der Grund sein, denn meistens kommen diese Hunde nur sehr schwer im Tierheim zurecht, oder der zurück gebliebene Welpe, weil all seine Geschwister schon vermittelt wurden, oder der Hund, der ständig im Tierheim gemoppt wird, oder, oder...

Nicht zu vergessen sind evtl. Rückläufer, die die schon einmal vermittelt wurden und aus einem bestimmten Grund ihr Zuhause verlassen müssen. Da ist dann Spontanität der Pflegestelle gefragt.

Welcher Hund auf einer Pflegestelle untergebracht werden soll, entscheidet immer das Gespräch zwischen Verein und Pflegestelle. Nicht jeder Hund ist für jede Pflegestelle geeignet und deshalb wird hier besonders, genau wie bei Endstellen, darauf geachtet, dass er auch zu den Lebensumständen passt.

Wenn Sie nun darüber nachdenken für uns Pflegestelle zu werden, benötigen Sie ausreichend Zeit und Geduld. Hundeerfahrung ist besonders wichtig, denn sie bereiten den Hund auf ein Leben in einer Familie vor, deshalb sollte mindestens ein Sachkundenachweis zur artgerechten Hundehaltung vorliegen, und/oder durch ein Gespräch mit Ihnen und ein Besuch bei Ihnen, Ihre Hundeerfahrung uns näher gebracht werden.

Ach ja, ganz wichtig ist noch ein gewisses Maß an Herzblut für die Sache zu haben, denn SIE können das Leben des Hundes tatsächlich verbessern und tragen damit maßgeblich zum Tierschutz bei.

Wir suchen hauptsächlich Pflegestellen im Kreis Euskirchen, im Rhein-Sieg-Kreis und Umgebung, da uns ein persönlicher Kontakt wichtig ist.

Weitere Infos über den Ablauf erhalten sie bei unserer Kollegin Petra Ulbricht-Sauerwald. Tel. 0163-2691231 oder This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it..

Denken Sie einfach mal darüber nach, ob Sie uns unterstützen möchten und wenn ja, scheuen Sie sich nicht mit uns in Verbindung zu setzen.

Ihr ATL-Team