Zusammen mir Eurer Hilfe haben wir eine Pflegestelle für die kleine weiße Hündin mit den gebrochenen Hinterbeinen gefunden.

Wir sind immer noch überglücklich, diese tollen Menschen gefunden zu haben. Matthias und Jan-Philipp Bender von der Pfotenhilfe Sauerland haben sich bereit erklärt Hope aufzunehmen und die OP mit ihr durchzustehen. Die Beiden haben es sich zur Aufgabe gemacht, alten, verletzten und kranken Hunden und Pferden ein Zuhause zu geben. Gelegentlich können diese Tiere auch wieder vermittelt werden.

Das kleine Mädchen hat von ihrer Pflegestelle den Namen Hope bekommen, wenn das nicht passt. Hoffnung hat die Kleine jetzt ganz viel. Wenn sie alle Impfungen hat und ihr Allgemeinzustand es zulässt, wird sie Ende Oktober nach Deutschland reisen. Dann wird ein Tierarzt aufgesucht und sie wird gründlich durchgecheckt.

Uns zeigt das ganz deutlich wie wichtig jeder Einzelne von Euch ist. Matthias und Jan wurden über Facebook auf unseren Hilferuf aufmerksam. Vielleicht war es gerade DEIN geteilter Post, der bei den Beiden gelandet ist. Vielen Dank nochmal dafür und bitte kräftig weiter teilen.

Wie ihr euch vorstellen könnt, wird die OP und Nachbehandlung große Kosten verursachen. Auch die Impfungen und der Transport nach Deutschland müssen bezahlt werden. Wir zählen auf Eure Unterstützung und wären mal wieder über jede Spende dankbar. Wenn ihr ein klein wenig dazu beitragen wollt spendet bitte an den Verein Aktiv-Tierschutz-Lichtblicke e.V. mit dem Vermerk „Hope“.

Natürlich werden wir weiter über Hope und die OP berichten.

Vielen Dank im Namen der kleinen Hope.