2019-07-18

Liebes ATL Team,
hier kommt ein kleines Lebenszeichen von uns allen :-)).

Letzten Samstag sind nun schon 4 Wochen vergangen, als wir uns kennen gelernt haben
und Du uns unsere kleine "Rabaukenprinzessin" gebracht hast. Nochmals vielen, vielen Dank dafür !

Etwas Besseres hätte uns allen nicht passieren können.

Nach dem Nordsee-Urlaub, sind wir relativ zügig zur Tagesordnung übergegangen, d.h. wir waren jeden Abend mit Neige und Luna an unseren Lieblingsplätzen,am alten und neuen
Schiffshebewerk, auf dem Dachsberg (in der Haard) , am Datteln-Hamm Kanal (also gern da, wo auch Wasser zu finden ist, damit sich die beiden im Nass amüsieren können ;-)).

Neige mag jetzt auf jeden Fall gerne Auto fahren, sie ist sooo unkompliziert, herrlich!

Im Zoom in Gelsenkirchen waren wir auch schon mit den Beiden, Luna mag so gerne andere Tiere "gucken", und Neige schien es auch sehr zu gefallen,
die Affen fand sie auf jeden Fall ganz toll und es wird nicht das letzte Mal gewesen sein, es gibt noch so viel mehr zu entdecken für unseren kleinen "Explorer" .

In der Nähe haben wir noch ein Tiergehege mit Dammwild, auch da fahren wir häufiger mal hin, und auch das war nach ihrem Gusto ;-)

Sie bleibt aber noch an der 5 m Leine,denn der Jagdtrieb ist doch sehr ausgeprägt, da werden wir dran bleiben müssen, damit sie auch irgendwann frei laufen kann. 
Momentan hat sie noch zusätzlich einen live-Tracker am Geschirr, falls sie uns irgenwie doch mal austrickst ;-).

Zusätzlich habe ich zuhause eine Kamera installiert, um zu sehen, wie Neige die "Alleinzeit" von max. 2 -2,5 Stunden ( mit Luna ) überbrückt. 
Nunja, wie soll ich sagen, nicht spektakulär, 
sie legt sich ab und schläft... :-), auch da zeigt sie sich sehr kooperativ und unkompliziert.

Unsere "Retriever Gang" hatte Neige ja schon kurz am Kanal kennen gelernt, 
mit allen zusammen haben wir uns dann auf der Hundewiese verabredet, dort konnte sie mal richtig rennen und rumbalgen mit den anderen,
wobei Luna wohl schon ihr "Lieblingskauknochen" ist ;-)...

Ferner muss Neige immer mittwochs mit zur Physiotherapie,Luna begleiten, wobei unsere Physiotherapeutin
einen Cavaletti Parcours aufgebaut hat, den Neige auch gerne nutzt, während Luna "bearbeitet" wird.

Unsere Hundefriseurin war auch schon da, konnte aber nicht viel ausrichten, dafür war Neige zu zappelig, ein bisschen "Zotteln" an den Pfötchen entfernen
und die Fähnchen an den Beinen angleichen, mehr war nicht drin... aber sie ist ja auch eine Naturschönheit ;-)

Morgen haben wir einen Termin in unserer Tierklinik, wir müssen sie ja noch impfen und generell untersuchen lassen.
Ich hoffe, sie wird auch das mit Bravour meistern, Luna bekommt eine geriatrische Untersuchung, dabei werden auch ihre Gelenke untersucht.
Auf Gesundheitsvorsorge lege ich besonderen Wert.

Wenn wir dann den Immunstatus für Neige erreicht haben , können wir uns auch in der Hundeschule anmelden zum Mantrailen, dann hat Luna mal frei, 
denn eigentlich zocken die beiden im Garten unentwegt, und wir müssen sie zwischenzeitlich mal trennen, damit die alte Dame mal zur Ruhe kommt 
(obwohl Luna auch immer wieder selbst anfängt mit Spielaufforderungen, obwohl sie kaum noch Puste hat...)
und wir mit Neige mal Rückruf oder Apportieren üben können, schwierig bei den beiden dazwischen zu kommen *:-)))

Das erstmal soweit zur Info, wir wünschen eine schöne Restwoche !

mit ganz lieben Grüßen aus dem Ruhrgebiet

Ulrike & Rudel

P.S. Update: Neige hat den "Piks" der Impfung gut weggesteckt und war sehr artig zu unserer, sehr lieben Tierärztin, sie und das komplette Team waren fasziniert von Mademoiselle Neige.
Sie hat alle um den kleinen Finger gewickelt :-) ,die Untersuchung verlief sehr positiv, sie ist gesund und munter. In 4 Wochen gibt es dann nochmal einen, kleinen Piks. 
In die Hundeschule dürfen wir dann Ende des Monats.Eine gewisse Immunisierung ist ja gegeben.